Neu im Missio: Bondingsäckchen

Veröffentlicht: 04. Dez 2017  | Tags: Missio Kinderklinik

In Zukunft gibt es für die Neugeborenen in der Missioklinik Bondingsäckchen anstelle traditioneller Baby-Bekleidung. Das hat für die neugeborenen Babys sehr viele Vorteile beim Ankommen in unserer Welt:

Bonding bedeutet Bindungsaufbau. Neugeborene suchen instinktiv den Hautkontakt zu ihren Eltern, welcher ihnen hilft eine enge Bindung aufzubauen. Häufiger Hautkontakt hilft neugeborenen Babys auch die vielen neuen Eindrücke und Umstellungsvorgänge besser und gelassener zu verarbeiten. Sie sind deutlich entspannter und ruhiger.

Um Ihr Baby für einige Zeit ohne Hautkontakt zu lassen, können Sie es ganz bequem und ohne die Gefahr, dass es dabei friert in das Bondingsäckchen wickeln, um es später problemlos wieder zu sich zu nehmen. Die Bondingsäckchen sind alle in Handarbeit gefertigt. Sie sind 70 cm lang – für reife Neugeborene. Da die Babys immer an das obere Ende gelegt werden, können sie so nach und nach hineinwachsen.                                       

Sie erleichtern ihrem Kind durch den direkten Hautkontakt (hört den vertrauten Herzschlag, Atemgeräusche und Stimme der Mutter) das Ankommen auf der Welt und helfen ihm so bei den vielen Anpassungsvorgängen. Es kann die Temperatur besser halten, stabilisiert den Blutzucker und die Atmung und es erleichtert den Start in die Stillbeziehung/erleichtert das Stillen. Das Kind ist durch den Hautkontakt sogar in der Lage den Weg alleine zur Brust zu finden.

- Jedes Baby bekommt ein Bondingsäckchen

- Es gibt immer ein frisches bei Verschmutzungen

- Falls gewünscht: Traditionelle Babysachen mitbringen


Zurück
(Foto: Inline Internet & Werbeagentur)