Martinsgänse für die Station Tanzbär gebacken

Veröffentlicht: 06. Dez 2017  | Tags: Missio Kinderklinik

Mit schönen selbst gebastelten Laternen zogen die Kinder aus dem Kindergarten St. Nikolaus am Martins-Tag durch Gerbrunn. Am Ende ihres Laternenumzug warteten Stände mit Kuchen, Würstchen und Martinsgänsen. Der Erlös der Leckereien soll einem guten Zweck zugute kommen. Die Martinsgänse haben Geschichte. Sie werden zuvor von den Kindern im Kindergarten gebacken. Kim und Paul haben uns bei der Spendenübergabe stolz erzählt, dass sie damit etwas Gutes für andere Kinder tun – so wie der hl. Martin das gemacht hat.

Die gebackenen Gänse sind beliebt am Martinstag. Warum gerade eine Gans? Eine Legende sagt: Als der sehr bescheidene und zurückhaltende Martin von seiner Wahl zum Bischof erfuhr, soll er sich in einem Gänsestall versteckt haben, um der Wahl zu entgehen. Doch die Gänse hätten ihn durch das laute Schnattern verraten und so fand man ihn doch noch ...

Übrigens: 520,- Euro kamen beim Verkauf zusammen und die Hälfte davon geht an die Station Tanzbär!

In der Station Tanzbär in der Missio Kinderklinik werden körperlich und geistig behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene medizinisch und therapeutisch umfassend und rund um die Uhr betreut. Viele Maßnahmen und Projekte können wegen der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen nicht finanziert werden: z.B. die Anschaffung von besonderen und behindertengerechten Fördermaterialien und Therapien, die bei der Betreuung der Patienten helfen.

"Wir freuen uns über Eure Spende – jede Unterstützung ist willkommen und kommt den Patienten der Station Tanzbär direkt zu Gute!", sagte Schwester Petra, die Leitung der Station Tanzbär.


Zurück
Jasmin Kreisel (Elternbeirat Kindergarten St. Nikolaus), Paul, Kim, Schwester Petra (Leitung Station Tanzbär), Julia Hauck (Elternbeirat Kindergarten St. Nikolaus) und Maximilian bei der Spendenübergabe in der Missio Kinderklinik.
(Foto: Inline Internet & Werbeagentur)
Feierliche Stimmung kam im Kindergarten St. Nikolaus beim Singkreis während des Umzugs auf. (Foto: privat)