4.000,- Euro für die Lungenforschung der Missioklinik

Veröffentlicht: 20. Apr 2017  | Tags: Innere Medizin

Hans Hemmer, über 30 Jahre Geschäftsführer der Firma Noell und Mitglied des Lions Club Würzburg-West, verstarb im Juli 2016. Er wurde 90 Jahre alt. Sein Wunsch: Spenden für die Lungenforschung an der Missioklinik anstelle von Blumen für sein Grab.

Thomas Kestler, Vorsitzender des Hilfswerks des Lions Club Würzburg-West, überreichte heute den Scheck von 4.000,- Euro an die Missioklinik.

Prof. Berthold Jany, Chefarzt der Inneren Medizin, möchte die Spende gerne für die Anschaffung von spezieller Diagnose-Technologie verwenden: Besteht aufgrund von Symptomen ein Verdacht auf Lungenkrebs, sind eine Reihe von Untersuchungen notwendig. Die äußeren Bereiche der Lunge sind schwer erreichbar. Hier hilft eine Untersuchung mit einer Ultraschall-Minisonde. Mit dieser können diese Regionen der Lunge besser angesteuert werden. Auch wissenschaftlich-klinische Fragestellungen können so besser beantwortet werden.

Die Spende des Lions Club hilft der Missioklinik, den hohen technischen Stand im Schwerpunkt Pneumologie weiter auszubauen.


Zurück
V.l.n.r.: Dr. Fank Schiefelbein (Chefarzt Urologie und Vizepräsident Lions Club Würzburg-West), Volker Sauer (Geschäftsführer Klinikum Würzburg Mitte), Prof. Dr. Berthold Jany (Chefarzt Innere Medizin), Dr. Jens Kern (Oberarzt Innere Medizin) und Thomas Kestler (Vorsitzender des Hilfswerks des Lions Club Würzburg-West) (Foto: Inline Internet & Werbeagentur)